Freitag, 15. März 2019

Blumen für die Kunst

von Grietje van der Veen

Nun schon zum sechsten Mal fand im Aargauer Kunsthaus die einwöchige Ausstellung "Blumen für die Kunst" statt. Von Jahr zu Jahr locken die kunstvollen Blumenarrangements zu ausgewählten Kunstwerken mehr Besucher an.

In dieser Ausstellung  werden "herausragende Schweizer Meisterfloristinnen und -floristen sowie Jungtalente eingeladen, Kunstwerke mit ihren floralen Kreationen zu interpretieren. Bespielt werden ausgewählte historische sowie zeitgenössische Werke aus der Sammlung des Aargauer Kunsthauses." (Zitat Website des Aargauer Kunsthauses)

Man durfte zwar fotografieren (ohne Blitz), aber es war nicht einfach in der Menschenmenge Bilder zu schiessen, ohne dass Besucher plötzlich vor die Linse  sprangen. Aber es ist mir trotzdem ziemlich gut gelungen. Geduld bringt eben Rosen!

Spezieller Gast war Dr. Solomon Leong aus Hong Kong. Leider konnte sein florales Arrangement nicht an der Vernissage gezeigt werden, weil er auf seiner Reise nach Aarau irgendwo feststeckte. Er konnte sein Kunstwerk erst am nächsten Tag kreieren.

Aber sonst war viel los: Führungen, Talks, Workshops ohne Ende.

Ich lasse die Bilder für sich sprechen.
Die Bildunterschrifte benennen zuerst die Kunstwerke, gefolgt von den Daten zu den floralen Interpretationen (FI).
Ferdinand Hodler, Der Mäher, // FI: Rémy Jaggi, Trélix


Balthasar Burkhard, Les Jambes / /FI: Marcus Forster. Winterthur

Les Jambes, Detail

Silvie  und Chérif Defraoui, Hémisphère // FI Peter Schwitter, Buochs
 
Christine Streuli, Ohne Titel // FI: Sonja Egli, Schwyz

Walter Clénin, Portrait des Malers Traugott Senn // FI: Larissa Kopp, Sursee

Detail der FI von Larissa Kopp

Karl Otto Hügin, Im Kaffee // FI: Peter Hintermann, Zürich

Varlin, Der Friedensapostel Max Daetwyler // FI: Katrin Keller Appenzell

Didier Rittener, Les Pommiers ou indécente forêt //FI: Franziska Bürgi Rey, Kreuzlingen

Marcia Hafif, Black Painting VIII: Ultramarine Blue and Burnt Umber // FI: Christoph Klein, Zürich

Markus Döbeli, Ohne Titel // FI: Luzia Blessner, Bronschhofen

FI: Luzia Blessner, Detail

Markus Raetz, Portrait von Monika // FI: Dr. phil. Solomon Leong, Hong Kong
 
Leo Leuppi, Renversement // FI: Angela Kaspar, Olten
Andreas Christen, Ohne Titel // FI: Simone Serra-Helbling, Gommiswald

Das gleiche Arrangement wie oben mit einem besseren Blick auf das Kunstwerk..

Cuno Amiet, Frauenportrait (Annel) // FI: Gianna Stefanini, Zürich
Wenn Sie das jetzt lesen, ist die Ausstellung schon zu Ende. Aber vielleicht ein Tipp fürs nächste Jahr?

Kommentare:

  1. Was für eine interessante Kombination von Kunstformen! Wirklich schön!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, eine sehr originelle Idee. Dieses Evenement lockt Tausende von BesucherInnen ins Museum. Jedes Jahr mehr.Die Blumenarrangements waren alle so verschieden und passten wunderbar zu den Werken. Ich habe es genossen.
    LG Grietje

    AntwortenLöschen