Freitag, 8. November 2019

Einladung zur Ausstellung



gerne teilen wir diese Einladung 

Goldrausch - Drahtobjekte - Patricia Brunner
23. Nov. - 23. Dez. 2019

Galerie Brigitta Leupin
Münsterberg 13 
4051 Basel
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 weitere Angaben hier



Freitag, 25. Oktober 2019

Nominierte Künstler für Teximus 3

Bea Bernasconi


🇩🇪Nominierte Künstler für Teximus 3

Die Jury hat alle 93 eingegebenen Werke begutachtet und beurteilt. Es war sicher keine einfache Aufgabe, da dies nur anhand von Fotografien und dem gelieferten Künstler-Statement gemacht werden konnte. Die Aufgabe wurde zudem nicht vereinfacht durch Werke, die den vorgegebenen Bedingungen leider nicht entsprachen (zu gross, zu klein, Installationen oder Skulpturen). Dies wirft die Frage auf, ob wir für eine künftige Teximus Ausstellung auch zeitgemässe Installationen und Skulpturen annehmen und das Ganze vielleicht in Kategorien einteilen sollten, wie bei anderen Textilwettbewerben. Sicher eine interessante Überlegung. Das hätte allerdings einige Konsequenzen (räumliche, finanzielle, organisatorische), über welche wir nachdenken werden.

Sicher sind viele von euch enttäuscht weil ihr Werk nicht angenommen wurde, aber wir fordern alle auf, es wieder zu versuchen und auf jeden Fall die Ausstellung zu besuchen. An der Vernissage und während der Ausstellungstage gibt es unzählige Möglichkeiten, sich mit anderen Künstlerinnen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen, und genau das ist ja das Ziel von TAFch.

Wir haben uns für die Gestaltung der Ausstellung. An eine erfahrene Künstlerin gewendet Heidi Arnold ist bereits an der Arbeit und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr.

Es ist uns eine Freude, mitteilen zu dürfen, dass folgende Künstlerinnen für Teximus 3 nominiert wurden. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf eine attraktive und interessante Ausstellung.


🇫🇷Artistes acceptées a Teximus 3:

Le jury a vérifié et évalué tous les 93 œuvres qui ont été registré a Teximus 3. Ce n’était certainement pas une tâche facile, car ils devaient faire leur jugement se basent que sur des photographies et la déclaration de l’artiste. Le travail du jury n’était pas facilité avec beaucoup d’œuvres ne pas conformes au règlement donné (trop grand, trop petit, des installations ou des sculptures). Ceci nous pose la question si, pour une exposition future de Teximus, on devrait peut-être accepter des installations et des sculptures modernes et de catégoriser le tout, come dans des autres concours textiles. Ceci est certainement une réflexion intéressante. Elle aurait des conséquences (d’espaces, financier et organisatrices) sur lesquelles nous devons y réfléchir.

Certainement beaucoup d’artistes sont déçus pour ne pas avoir d’œuvre choisit, mais nous vous invitons d’essayer de nouveau et de toute façon de visiter l’exposition. Durant le vernissage ou durant les jours de l’exposition vous auriez innombrables occasions de rencontres et d’échanges avec autres artistes et ceci est exactement le but de TAFch.

Nous avons engagé une artiste expérimentée pour la conception de l’exposition. Heidi Arnold est déjà au travail et nous nous réjouissons de sa collaboration.

C’est avec grand plaisir que nous communiquons que les artistes suivantes ont été nominées pour Teximus 3.

Nous vous félicitons et nous nous réjouissons de créer une exposition attractive et intéressante.


🇬🇧Nominated artists for Teximus 3:

The jurors verified and voted all the 93 registered works for Teximus 3. It was certainly not an easy task, as the jury worked only based on the photographs and the artist-statement. Furthermore the task was not simplified with many works that did not met the conditions for participating (such as too big, too small, installations or sculptures). This results in the question: should we in a future Teximus exhibition, keeping with the time and accept installations and sculptures and maybe split the registrations in categories as already used in other textile contexts? Certainly, it is an interesting consideration, with some consequences (need of space, financial and organizational), upon we’ll ponder about.

Certainly, many artists are disappointed about not having any work nominated for Teximus 3. We invite you to try it again and, in any case, to visit the exhibition. During the vernissage and the opening days of Teximus 3 exhibition there are lots of possibilities to meet and exchange with other artists, and this is at the end the target of TAfch.

We asked an experienced artist to design the exhibition. Heidi Arnold is already at work and we are looking forward to an exciting collaboration with her.

It is a pleasure to communicate that following artist has been nominated for Teximus 3. We congratulate us with them and are looking forward to an attractive and interesting exhibition.


Leena Amin
Verena Vogelsanger
Maja Andrey
Annette Wells Talsi
Sabine Bärtsch-Schnyder
Anna Affolter
Eveline Cantieni
Katja Bächtold
Pia Castiglioni
Patricia Brunner
Martine Edard
Karin Christen
Dominique Eliane Girod
Ursula Anna Engler
Heidi König
Gabriela Giger
Monika Künti
Ruth Ingold - Wöhrle
Marianne Keel
Catherine Labhart
Daniela Melberg
Sabine Mangold
Myrta Moser-Zulauf
Noriko Steiner-Obata
Eva Muff-Steiner
Cilia Unholz
Sabina Schwaar
Nancy van Dijk
Beatrice Streuli
Marianne Vogler
Grietje van der Veen