Freitag, 24. März 2017

Die Vernissage

Von Ursula Suter
Bilder Thomas Schirmann

Die Vernissage, endlich ist sie da!
Künstlerinnen und erste Besucher treffen ein und verschaffen sich einen kurzen Überblick über die Ausstellung.



Annelies Zimmerli-Fischer mit ihren Werken "Schneeschmelze" und "Schnee"

Bei uns TAFch-Frauen steigt der Puls. Es ist an der Zeit, die Ausstellung offiziell zu eröffnen.





Im Hintergrund das Werk von Anshan Turbayeva-Wiedenmeier "Moi Son / Mein Traum"

Nur wenige Stunden vor Beginn der Ausstellung werden wir überrascht mit einer zusätzlichen Spende von 500CHF für einen Jurypreis. Herzlichen Dank an unser Gründungsmitglied Cécile Trentini und ihren Partner David Dunand.
Da nur ein Jurymitglied anwesend ist, finden wir folgende Lösung: Das Jurymitglied schlägt uns TAF Frauen drei Arbeiten vor, die in ihren Augen für den Preis in Frage kommen. Wir diskutieren und  begründen unsere Argumente und einigen uns auf das Werk „unverbindlich verbunden“ von Barbara Thüler Hollenstein.
Wir gratulieren Barbara Thüler Hollenstein herzlich zu ihrer Arbeit und dem Preis!


Jurypreis: Barbara Thüler Hollenstein "unverbindlich verbunden"





Die Besucherinnen  beschäftigen sich ausführlich mit jeder Arbeit. Alles wird genau angeschaut, die Beobachtungen ausgetauscht und diskutiert.


Maja Andrey "Blickfänger Ahorn"

Anna Affolter "Elisabeth"

Bea Bernasconi "Forgotten Stories"

Christine Matthey "Un drapeau suisse"

Wir danken den Künstlerinnen herzlich, denn ohne ihre vielfältigen Arbeiten hätte es keine so gute Ausstellung gegeben. Dank auch den vielen Besucher/innen für ihr grosses Interesse an den Werken und für die vielen ermutigenden Feedbacks! 
Noch ganz berauscht von den schönen Erlebnissen sagen wir uns: „Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung“ und legen den Termin für TEXIMUS 3 fest.
Darum notieren Sie sich bitte den folgenden Termin                        

12. bis 15. März 2020 


Bis es soweit ist, wird noch viel Wasser ins Meer fliessen. Wir freuen uns schon jetzt auf neue und innovative Kunstwerke, auf viele interessierte Besucher/innen und auf schöne Begegnungen!



Kommentare:

  1. Ich möchte den Organisatorinnen ganz herzlich danken, es war SUPER! Ich freu mich schon auf 2020!

    AntwortenLöschen
  2. leider, leider konnte ich aus familiären gründen dieses mal die ausstellung in zug nicht persönlich besuchen. wenigstens ein glück, sie aus der ferne anand von katalog und euren posts verfolgen zu können (was natürlich nicht ans original herankommen kann). trotzdem bin ich ganz überwältigt und beglückwünsche die taf.ch-frauen dazu, dieses tolle prjekt weitergeführt zu haben und auch in zukunft zu fördern. ihr seid auf einem guten weg - mal sehen, ob sich in 2020 die textile kunst wieder etwas anerkannter positioniert hat. es wäre sehr zu wünschen!
    liebe grüsse
    gudrun

    AntwortenLöschen