Freitag, 3. Februar 2017

Im Kleinen wie im Großen!

von:
Gabi Mett

Der Sandstrand hat im Winter seinen besonderen Reiz, so auch auf der Insel Sylt.

Neben dem Unterrichten blieb genug Zeit, um die Umgebung zu erkunden und ausgedehnte Spaziergänge zu machen. Man entdeckt Skurriles, Fundstücke, Muscheln, Schnecken und Seesterne und dann auch ganz ausgefallene Dinge. Das Bild vom Mittwoch zeigt eine Plastikflasche, die - noch mit Wasser gefüllt -, aus dem Sand herauslugte.

Im Watt habe ich dann eine besonders schöne Entdeckung gemacht. Schauen Sie sich diese Bilder an.

 




Immer wieder waren solche oder ähnliche Kreise zu entdecken und erst bei ganz genauem Hinsehen konnte man entdecken, wie sie entstanden sind. Ganz feine Gräser konnte man im Mittelpunkt der Zeichen entdecken. Durch den Wind kam es zu einer stetigen Bewegung, die dann  wiederum zu diesen tollen Reliefs führte. Sie erinnerten mich an meine Zeichen Serien aus dem vergangenen Jahr, in denen ich immer wieder aufs neue mit einem dicken Stift Kreise gezogen habe, oft 20 in einer Stunde, alle mit der gleichen Voraussetzung, aber immer mit einem anderen Ergebnis.

 
 
 
 
 
 

Sie erinnerten mich auch an meine Stickereien, in denen ich immer vom Kreis ausging.

 

 
 
 
 
 
 

Und dann kam mir noch die große Kunst in den Sinn: Günther Ückers Sandmühle aus dem Jahr 1970. Ein Video finden Sie hier

Ich denke, bei genauerer Betrachtung werden Sie noch weitere Ideen und Entdeckungen hinzufügen können.
 
 
 
 
 
 
 
 

Kommentare: