Freitag, 6. Mai 2016

Filzsommer







Von Ursula Suter

In diesem Jahr feiert das Kurszentrum Ballenberg sein zwanzig jähriges Bestehen mit verschiedenen Veranstaltungen. Filzsommer ist eine davon.
Eingebettet in ein Rahmenprogramm werden während fünf Tagen interessante und abwechslungsreiche Filz-Kurse angeboten.
Das Rahmenprogramm ist noch am Entstehen, von den Kursinhalten und den Kursleiterinnen lässt sich jedoch schon einiges erzählen.
9 verschiedene Kurse sind im Angebot, welche  2 oder 3 Tage dauern.

Martha Anghern
Werklehrerin/ Textilgestalterin
1998 bis 2014 Co-Leitung Bildungsgang Filz Kurszentrum Ballenberg
Unterricht an verschiedenen Institutionen in der Erwachsenenbildung
Ausstellungen im In- und Ausland



Stoffträume Traumstoffe 12. - 14. August 2016
Lustvoll mit Seiden- und Gazestoffen die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten im Nunofilz erkunden und durch das reiche Spektrum der Entwürfe neue Impulse erfahren.



Franziska Boschung
Gelernte Papeteristin und Mehrjährige Tätigkeit als Küchendesignerin
Schule für Gestaltung in Bern „Farben und Formen
2009 – 2012 Bildungsgang Filz Kurszentrum Ballenberg
Seit einigen Jahren befasse ich mich intensiv mit dem Thema Filz. Bei meiner Arbeit vertiefe ich mich gerne in ein spezifisches Thema. Die Inspirationen dazu hole ich mir aus der Natur und aus dem Alltag.
Mit der Kombination von Wolle mit unterschiedlichen Stoffen wie z.B. Seide oder Spitze
Erreiche ich aussagekräftige Strukturen und Kontraste.
In einer Filzfläche das Licht einzubringen, ergibt eine Vielzahl von Möglichkeiten.


Lichteffekte 12. - 14. August 2016
In die Welt des Lichtes eintauchen und sich mit der Wirkung von natürlichem und künstlichem Licht treiben lassen. Eigene Ideen weiterentwickeln in der Fläche und Hohlform.
Es entstehen kleinere Lichtobjekte.




Verena Bossart
Basisausbildungen: Schneidermeisterin, Schnittzeichnerin, Modellistin, Farb- und Stilberatung
10 Jahre Leitung des GBS-Lehrateliers
2010 – 2012 Bildungsgang Filz Kurszentrum Ballenberg
Familienfrau
Zurzeit selbständig erwerbend im Stoffladen Walser.ch
Meine Leidenschaft sind Textilien und textile Techniken.
Inspiration für meine Arbeiten sind Issey Miyake  und Shipo Mabona, die Grundlagen für die Origamifaltungen sind aus Büchern von Paul Jackson und Tomoko Fuse.




Origami mit der Nähmaschine 13. - 14. August 2016
Im Kurs werden wir 2-3 Faltmuster aus Papier in den Filz übertragen.
Vorsteppen, abnähen und die Falten bearbeiten. Fleissarbeit. Dafür erhalten wir, dreidimensionale flexible Filzoberflächen.



Liz Clay
Studio-based practice is at the heart of Liz's business, maintaining a hands on approach that defines the Liz Clay brand and signature trademark. Her knowledge of materials, technique and process has enabled her to create beautiful fabrics sought after by fashion houses in Paris and London. Her work is held in the collections of Givenchy and Balenciaga. She is an experimental felt maker emphasising originality within her work. Her vision and aim remain clear whilst recognising the felt process is seductive: "It’s a slow and painstaking process for a high end result.”
Designs have gained recognition worldwide, winning UKTI export awards and business funding from the Crafts Council, London.

Mit eigenen Händen in ihrem Studio an der Basis arbeiten ist ihr Geschäftskredo. Dadurch definiert sich die Liz Clay Marke, ihr persönlicher Stil.
Ihr Wissen über Materialien, Technik und Verfahren ermöglicht es ihr, schöne Stoffe zu schaffen welche von Modehäusern in Paris und London gesucht werden. Ihre Arbeit ist in den Sammlungen von Givenchy und Balenciaga zu finden. Sie ist eine experimentelle Filz-Herstellerin, Originalität ist ihr in ihrer Arbeit sehr wichtig.
Ihre Vision und das Ziel bleibt klar auch wenn gleichzeitig der Filz Prozess verführerisch ist: "Es ist ein langsamer und mühsamer Prozess für ein "High-End-Ergebnis."
Ihre  Designs finden weltweit Anerkennung, sie gewann die „UKTI Export Auszeichnungen“ und „business funding from the Crafts Council“ London.

Liz Clay bietet zwei Kurse an.

Pleated scarves 11. - 12. August 2016
Softly sculptured accessories with drama and style.
Create a stunning accessory that is both sumptuous and easy to wear. Learn how to add structure and shape to fine felted fabric by using hand pleating and resist stitch techniques to manipulate the felted surface (Kurs in Englisch).

Couture Concepts in Surface Design 13. – 14. August 2016
In the style of creative development of haute couture fashion houses students will develop innovative design concepts with sampling to enrich the felt-making portfolio and use as reference material to create bespoke felt accessories and ornamental detailing.
(Kurs in Englisch)


Anne De Haas
Ausgebildet als Modezeichnerin, Schnittmacherin, Handweberin und Filzerin, (2009 –2011
Bildungsgang Filz Kurszentrum Ballenberg) arbeite ich seit 1983 selbständig
Als Textilgestalterin und erarbeite, was könnte es anderes sein, Körperhüllen. 
Im Spannungsfeld von altem Handwerk und modernen Ansprüchen stelle ich kostbare,
tragbare Jacken und Schals aus Seide, Wolle und Kaschmir her.



Filz-Netzwerke 11. – 12. August 2016
Verschiedene Schnitttechniken im Filz. Diese können später selbständig weiterentwickelt werden.



Clair Joseph
Ich bin in Lausanne 1959 geboren,
in Lausanne, Fribourg und Bern aufgewachsen.
Seit vielen Jahren wohne ich in Biel und arbeite
als selbständige Ergotherapeutin im Bereich Pädiatrie und als Kursleiterin.
Schon früh spielte ich mit Farben, Formen, Fasern und durfte bereits als kleines Kind mit Mutters Maschine nähen.
Während der Berufsausbildung wurde ich in verschiedenen textilen und nichttextilen Handwerksfächern unterrichtet.
Mein Bedürfnis nach erweiterten und vertieften Kenntnissen im Textilen und gestalterischen Bereich stillte ich in diversen Kursen, im Kurszentrum Ballenberg: Filzlehrgang, an der BFF: Abschluss als Gestalterin textil
Arbeite im eigenen Atelier und nehme ab und zu an Ausstellungen teil
immer wieder faszinieren mich Gefässe, 3D-Objekte,
gerne gestalte ich Bilder, erzähle ich Geschichten in textiler Form

filzen  wolle wasser hände - ausdenken planen versuchen - erwartungsvoll enttäuscht erstaunt - weitersuchen grenzen ausloten zurückkrebsen hinauswachsen - loslassen tun beenden - sich freuen

Gestalten ist für mich ein Bedürfnis, beinahe eine Notwendigkeit.
Ich habe eine Idee, gehe ihr nach, nehme Geschichten, Spuren, Impulse auf.
Lasse entstehen und verwandle bis Form und Ausdruck passen.
Das Werk ist die Möglichkeit eines Augenzwinkerns, eines stillen Gesprächs mit der Betrachterin, dem Betrachter.

Tischlein Filz Dich 12. - 14. August 2016
Aussuchen eines Geschirrobjekts das anspricht.
Analyse und Zerlegen der Form in einzelne Elemente
Zeichnerische Verwandlung zu einem Objekt durch Erweiterung, Reduktion, Vervielfachen
Entwicklung von Muster und technische Lösung, Material und Technikproben
Umsetzung von 1-2 Objekten in Rohweiss ( die Form steht im Zentrum)



Brigitta Pfeiffer
Nach der Ausbildung zur Dekorateurin folgte 1981 der Aufbau eines eigenen Landwirtschaftsbetriebs mit Milchschafen. Der Einzug der ersten Schafe weckte in ihr die Faszination für die Schafwolle. Von den verschiedenen Techniken rund um die Wolle wurde das Filzen zum wichtigsten Interessengebiet. 2009 belegte sie den 3-jährigen „Bildungsgang Filz“ im Kurszentrum Ballenberg, danach folgten verschiedene Weiterbildungen. Aus der Mitwirkung im Buch „Passion Filz“ resultierenden 2015 drei internationale Filzausstellungen.
Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die experimentelle Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Filz, das Suchen nach neuen Möglichkeiten in der Oberflächengestaltung und die Entwicklung von Formen und Hohlkörper in 3D- Optik.



Gefilztes Netz in 3D-Technik 12. - 14. August 2016
Mit Schablonen und einer speziellen Schneidetechnik entstehen elastische dreidimensionale Netze. Durch Variationen in der Anordnung der Schablonen und durch das Experimentieren mit verschiedenen Wollqualitäten und Nadelfilz erschliessen sich viele Möglichkeiten für unterschiedliche Netzkreationen.



Susanne Ravasio
Seit 51 Jahren lebe ich auf dem Land, mit meinem Mann und meinen 2 erwachsenen Söhnen.
Meinen ersten Kontakt zum Filz vor ca. 20 Jahren, hatte ich an einem Filzkurs bei Selma Berger.
Die Vielfalt der Wollqualitäten, die Farben, der Geruch, das Verarbeiten und Formen dieses Materials faszinierte mich und mir war klar, dass das „Meins“ ist, anhaltend bis zum jetzigen Tag, Faszination immer wieder von Neuem.
Es folgten Filzkurse in Zürich bei Johanna Vogel.
An einer Filz- Abschlussausstellung im Kurszentrum Ballenberg war für mich sofort klar, dass ich dorthin gehöre und habe mich (ohne Rücksprache mit meinem Mann und meinen Kindern) vor Ort für den Bildungsgang angemeldet. So folgten 3 intensive Jahre der Auseinandersetzung mit dem Material, Formen, Farben, Texturen, ein Land der unbeschränkten Möglichkeiten öffnete sich, das ist Glück.
Seit dem Abschluss am Ballenberg folgten regelmässig Ausstellungen im In- und Ausland, meine Werke entstehen in einem kleinen Atelier bei mir zu Hause.
Im Herzen und im Kopf bin ich viel am Filzen, die Zeit um  so richtig Einzutauchen kommt ein wenig zu kurz, einen Ateliertag aber  habe ich mir in den Alltag integriert, ich arbeite noch zu 70% als MPA in einer Arztpraxis, Sport und Freundinnen, Familie, Haus und Garten brauchen auch Pflege.







Objekte 13. -14. August 2016
Wir erarbeiten mittels Plastikschablonen Objekte und lassen sie dreidimensional wachsen, formen und verändern. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.



Oft ist es so, wenn Menschen das Wort Filz hören öffnet sich eine "Gedankenschubladen" und darin befinden sich massiv gefilzte Gebilde. Doch vielleicht geht es ihnen wie mir und sie sind erstaunt und erfreut zu sehen in welcher Vielfalt mit dieser Technik gearbeitet wird.

Falls Sie neugierig geworden sind und sich vielleicht sogar für einen Kurs anmelden möchten können Sie telefonieren +41 33 952 80 40 oder sich über www.ballenbergkurse.ch. weiter informieren und anmelden  Das Sekretariat bietet auch Hilfe an beim Suchen einer günstigen Übernachtungsmöglichkeit.


Kommentare:

  1. Hey, habe gerade euren Blog entdeckt, er gefällt mir wirklich richtig gut!
    und werde sicher häufiger vorbei schauen :)
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Hey, habe gerade euren Blog entdeckt, er gefällt mir wirklich richtig gut!
    und werde sicher häufiger vorbei schauen :)
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      wir freuen uns über jede/n Leser/in. Wir versuchen, den Blog so abwechslungsreich zu gestalten, dass es für alle immer wieder etwas Interessantes gibt.
      Herzliche Grüsse,
      Grietje

      Löschen
  3. Liebe Ursula,
    vielen Dank für die Vorstellung dieser tollen Künstlerinnen. Welch eine Vielfalt das Filzen bietet, das ist ja unglaublich. Dass man mit Wolle viel machen kann, war mir schon bewusst, aber die Fotos dieser Kunstwerke sind schon erstaunlich. Wenn ich mich mal dafür entscheiden sollte, so etwas zu versuchen, weiß ich dank dir ja, wo ich es von der Pike auf lernen kann.
    Herzliche Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen