Freitag, 15. Mai 2015

"cut out"

von Judith Mundwiler

Ab dem 13. Juni 2015 wird während den Sommermonaten der Himmel über der Begegnungszone in Sissach geschmückt sein. Die drei OrganisatorInnen Tabea Niederhauser, Fritz Wunderlin und Niggi Bärtschi haben das Projekt "flatterhaft" ausgeschrieben. 24 Kunstschaffende aus der Region gestalten Flaggen, die im Dorf aufgehängt werden. Die einzige Vorgabe war die Grösse. Die Materialwahl wurde freigestellt. Man konnte aber auch eine schon vorgefertigte Fahne beziehen und diese frei gestalten.
Die Ausstellung bietet jungen Kunstschaffenden eine Plattform, sich zu präsentieren und gesehen zu werden. Gestandene KünsterInnen finden eine Herausforderung in dieser Kunstform ("out door" sozusagen) die ihnen selbst und auch dem Publikum wenig bekannt sind.
Es wird eine Broschüre/Katalog zur Ausstellung herausgegeben.
Die Vernissge wird am 13. Juni 2015 stattfinden. Sie können zu gegebener Zeit auf meiner Webseite Näheres erfahren.

Ich habe eine vorgefertigte Fahne bezogen. Sie ist aus relativ dickem, synthetischem Material genäht mit einem schweren Bleiband unten und einem dicken Saum oben zum Aufhängen in eine Vorrichtung, die fix montiert ist in der Sissacher Begegnungszone.



Als Sujet habe ich ein Thema gewählt, welches ich schon in einem Werk mit dem Titel "am ende" verarbeitet hatte. Die Wassertropfenmotive nahm ich diesmal als Symbol für ein wertvolles Gut: Sauberes Wasser. Bei uns frei zugänglich und jederzeit verfügbar.

Ausschnitt aus meinem Werk "am ende" 

Bei der Flagge war die Herausforderung, dass die Wassertropfenmotive Wind und Wetter standhalten müssen. Das synthetische Material brachte mich auf die Idee, Wassertropfen einerseits durch Laminieren von Transferfolie auf zu drucken und dann auch mit dem Lötkolben heraus zu schmelzen.


Ein Probestück: Herausschmelzen der Tropfenform, ganz oder teilweise


Die herausfallenden Tropfenmotive werde ich in einem weiteren Werk wieder integrieren (siehe ganz rechts im Bild.....dort sind die Tropfen wieder zusammengefügt mit Hilfe von wasserlöslicher Folie) Dieses Gebilde wird aber nicht beim Fahnenprojekt verwendet, da es zu filigran ist, und Wind und Wetter wohl nicht standhalten würde!)

Hier habe ich mit einer zusätzlichen Schicht experimentiert. Diese Schicht ist transparent und leicht. Je eine wird hinten und vorne auf der Flagge angebracht, damit ein mehrschichtiger Effekt entsteht.
Fahnenrückseite. Sie sehen hier, wie sich die Schichten im Wind bewegen


Fahnenvorderseite. Hier allerdings noch an der Pergola in unserem Garten. Ich bin sehr gespannt, wie sie flattern wird, hoch über der Strasse....



Je nach Lichteinfall schimmert die Farbe der Transferfolie in einem anderen Blauton.
Durch die drei durchbrochenen Schichten hat auch der Schattenwurf eine tolle Wirkung.

Diese durchbrochene Wirkung lässt mich an "Cut outs" denken. Das sind Kunstwerke, meist aus Papier, die auch durch Mehrschichigkeit total faszinierend sind.
Ich habe mal "gegoogelt" und ein paar ganz interessante Webseiten dazu gefunden. Vielleicht haben Sie ja Zeit und Lust, hier auch auf Entdeckungsreise zu gehen?

Ich bin  auf diese Seite gestossen von Lorenzo Duran. Er macht faszinierende "cut outs" aus Blättern. Sehen Sie sich diese beiden Bilder unten an!
Wenn Sie mehr dazu sehen wollen, hier seine Webseite.





Oder hier finden sie ein Viedo über die Arbeit von Lorenzo Duran, wie er in der freien Natur an  Blättern direkt am Baum arbeitet.

Über die Webseite oben bin ich auf eine andere, sehr interessante Seite gelangt. "designboom" heisst sie.


Dises Bild ist von "designboom"....

...hier aus der gleichen Ausstellung von Weitem fotografiert....toll, nicht?!!!

Schauen Sie doch mal hier rein. Aber Achtung! Ich warne Sie!!!....da kommen Sie für längere Zeit nicht mehr weg davon! Wenn Sie auf der Seite nach unten scrollen, finden sie ganz tolle Links zu  spannenden Ausstellungen von Kunst, Design und Architektur!

Also, lieber zuerst mal einen Tee oder Kaffee holen, und dann gemütlich auf die Reise gehen! Viel Spass dabei!!!

Falls Sie noch nicht genug haben, gehen Sie doch nochmals zurück zum Blog von Grietje über Scherenschnittkunst vom 6 . März 2015.

....und wenn das Projekt "flatterhaft" dann hängt, werde ich Ihnen hier im Bolg Fotos von den anderen Fahnen zeigen......vielleicht sehen wir uns ja an der Vernissage?


Kommentare:

  1. Toll, deine Wassertropfen Fahne ! Und danke für die spannenden Links, sehr inspirierend...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Judith,

    vielen Dank für den interessanten Blog. Da reicht ja eine Tasse Tee nicht aus, um all die Informationen und Links auf sich wirken zu lassen. Da sind ja wirklich tolle Künstler zu entdecken.

    herzliche Grüße Gabi

    AntwortenLöschen
  3. liebe helga, liebe gabi
    ...ja, ich habe euch gewarnt!!! ich staune immer wieder, was weltweit alles kreiert wird. das ist doch auch gut, zu entdecken. es gibt in den news so viel trauriges, schlimmes und erschreckendes! so kann es auch gut tun und tröstend sein, zu sehen, dass der mensch auch zu solch' wunderbaren kreationen fähig ist.....
    herzliche grüsse zurück
    judith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Judith, welch eine zauberhafte Fahne mit den flatterhaften Wassertropfen. Und danke für die tollen Links. Da reicht eine Kanne Tee nicht, um all die interessanten Beiträge zu bestaunen. Es ist wirklich tröstend, dass es so viele schöne Dinge zu bestaunen gibt in Zeiten schlimmer Nachrichten.Das tut der Seele gut, herzlichen Dank!!!!!! Liebe Grüße Anette

    AntwortenLöschen