Freitag, 20. März 2015

TAFch im neuen Gewand

von Judith Mundwiler

Wir vier TAFch Frauen haben uns Ende Januar für ein verlängertes Wochenende in die Ostschweizer Berge zurückgezogen und haben während drei Tagen intensiv über die Zukunft von TAFch nachgedacht, diskutiert, spekuliert, focussiert, reflektiert und visioniert.
Nach dem Rücktritt von Cécile Trentini Ende 2014 haben wir vier "übriggebliebenen" Frauen uns intensiv Zeit genommen, die gesteckten Ziele von TAF neu zu überdenken. Wir haben über Erreichtes reflektiert und über Noch-Nicht-Erreichtes spekuliert.

Ankunft mit der Seilbahn

Unser Ausblick während der drei Tage Richtung Bündnerland.....

...und Richtung Lichtenstein.


Wir begannen die Klausurtagung mit einem Brainstorming. Jede Frau schrieb ihre Ideen und Gedanken zu TAF auf  Post-it Zettel, die wir zuerst wild an eine Wand klebten.


Dann wurde diskutiert und die einzelnen Zettel zu Oberthemen zusammengefasst.




Nach dieser Sortierarbeit diskutierten wir intrensiv über die einzelnen Themen.




Es kristallisierten sich folgende Themen heraus:

- Ziele
- Öffentlichkeitsarbeit
- Gruppe
- Verwaltung
- Ausstelllung(en)
- Finanzen
- Netzwerk

Bei den Zielen haben wir uns klar dafür entschieden, in erster Linie Textiles Schaffen einen breiten Publikum in der Schweiz bekannt zu machen und dessen Anerkennung als Kunstform zu fördern.
Ebenfalls ein wichtiges Ziel ist  ein Netzwerk zu schaffen, welches die Textilschaffenden aller Kunstrichtungen zusammenführt.

Zur Öffentlichkeitsarbeit gehört das Organisieren von Symposien, Vorträgen, Ausstellungen, Kursen, Zeitschriftenartikel etc.
Wir werden uns an Messen und anderen Events präsentieren, wie wir das letztes Jahr in der HANRO in Liestal beim Textilpiazzafestival getan haben.
Ebenfalls gehört da natürlich das Weiterführen von unserem erfolgreichen BLOG dazu!!
(Die Statistik zeigt uns zwei Zahlen: Diejenige bei den Seitenaufrufen beträgt bald 80'000!
Und diejenige bei den Aufrufen fürs Profil ist bei 2'137'948!!!! Das ist kaum zu glauben, steht aber so schwarz auf weiss...)

Bei der Neuorientierung der Gruppe entschliessen wir uns, die Mitgliederzahl auf sieben Personen zu beschränken. Dabei sollten alle Textilen Kunstrichtungen vertreten sein. Wir werden deshalb gezielt Künstlerinnen ansprechen. Der Aufruf nach Bewerbungen hatte kein grosses Echo gefunden. Unser frührers Ziel, eine Gruppe von Textilkünstlerinnen zu bilden, die sich in Form einer Kritikgruppe über ihre Arbeit austauschen und gemeinsame Ausstellungen planen, haben wir fallen gelassen.
Unser Engagement sollte nicht in erster Linie für unsere persönliche künstlerische Arbeit sein, sondern für die Textilkunst im allgemeinen. Für das "Bekanntermachen" dieser Kunstform ist zuerst auch wichtig, die Künstlerinnen zusammenzuführen. Vielleicht gelingt uns das mit unseren neuen Ideen zum Thema "Netzwerk"......

Da das Orgainisieren von Ausstellungen oder Wettbewerben - wie "teximus"- sehr viel organisatorische Arbeit abverlangt, die wir alle kein zweites Mal nur zu viert stemmen können, werden wir jemanden suchen, der/die uns bei Schreibtischarbeit und Verwaltungsarbeit unterstützt. Diese Arbeit sollte jemandem Spass machen, weil es eine ehrenamtliche Arbeit ist, wie wir vier Frauen sie auch machen!

Bei den Finanzen werden wir je nach Anlass auch die Themen "Crowdfunding" oder "Sponsoring " prüfen.

Für das Netzwerk planen wir eine "Textile Landkarte". Sie wird ein Bestandteil unserer neuen Webseite sein
Es wird eine interaktive Karte der Schweiz, in welcher sich Künstler und Künstlerinnen eintragen lassen können, die schwerpunktmässig textil arbeiten. Ebenfalls werden hier Museen, Galerien, Verkaufsstellen und andere Multiplikatoren zu finden sein. Diese Karte soll zur Vernetzung in der Texitlszene beitragen.
Diese Idee wird verwirklicht, sobald wir mit unserer Webdesignerin eine geeignete Vorlage gefunden haben.

Es ist auch ein Textilkunst-Archiv auf unserer Webseite in Planung. Wir werden hier Wissenswertes zur Textilkunstgeschichte der Schweiz sammeln und für Interessierte weitergeben.

Die nächsten Aktivitäten, welche wir angehen werden ist die Planung von "teximus2". Die Ausstellung wird im 3 Jahresrhythmus durchgeführt. Die Altstadthalle in Zug ist auf März 2017 reserviert. Die Ausschreibung zum Wettbewerb werden Sie zu gegebener Zeit hier finden.

So, liebe Blogleserinnen und Blogleser, das sind die Neuerungen bei TAFch!
Besuchen Sie doch unsere NEUE WEBSEITE! Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen!

Die Seite wurde von Susanne Attinger gestaltet und von Pascale Locher programmiert.
Herzlichen Dank an dieser Stelle den beiden Frauen für Ihr Mitdenken und Anpacken bei der Gestaltung von unserem neuen Kleid!

Sie finden hier die Links zu:

TAFch.ch
Susanne Attinger, Webseiten-Unikate
Pascale Locher, your- Webdesign

Und dann schauen Sie doch gelich auch noch auf die neue Webseite von Gabi Mett!

Auch Grietje van der Veen hat einen neuen Webauftritt!

Viel Spass beim surfen!







Kommentare:

  1. Das hört sich alles vielversprechend an. Weiter so. Schade, dass eure Aktivitäten nur auf die Schweiz beschränkt sind. Werde euch weiterhin "verfolgen".
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Beau programme en perspective, quel challenge Bravo

    AntwortenLöschen
  3. Liebe TAF ch Frauen
    Vielen herzlichen Dank für euren Einsatz zugunsten der Textilkunst. Wir alle wissen dies seeeehr zu schätzen😃.
    Ich denke, eure Neuausrichtung wird von Erfolg geprägt werden 👍. Die aufgefrischte Webseite gefällt mir sehr.
    Mit herzlichen Grüssen
    Simsamine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Textilfreundinnen,

    vielen Dank für Eure Rückmeldungen und Eure positive Unterstützung.

    Wir werden mit Elan weiterarbeiten.

    Einen wunderschönen Frühlingsanfang wünscht euch

    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo zusammen, da habt ihr euch aber interessante Dinge vorgenommen. Und die neuen Seiten sind allesamt wirklich gelungen!!! Herzlichen Glückwünsch zum neuen Auftritt, auch an Gabi und Grietje. Schade für mich, dass das alles nur in der weit entfernten Schweiz stattfindet. Aber durch den Blog bin ich ja dabei, fast jedenfalls. Liebe Grüße Anette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe TAFies
    Das klingt vielversprechend! Die Idee einer "textile Landkarte" finde ich genial und ich freue mich jetzt schon von Zeit zu Zeit im Textilkunst-Archiv zu stöbern. Ihr habt euch viel vorgenommen, ich wünsche euch viel Kraft und Energie diese Ziele umzusetzen und vor allem auch, dass ihr möglichst bald eine "gute Fee" findet, die euch bei der Realisierung von teximus 2 unterstützt. Die neue Webseite ist toll! Sie kommt sehr elegant und professionnel daher (Judith du hast mich jetzt überzeugt ;-) ).
    Macht weiter so!
    Ganz liebe Grüsse
    Cécile

    AntwortenLöschen
  7. liebe cécile!
    herzlichen dank für dein feedback zu unserem neuen webauftritt und den zukunftsplänen von TAFch. wir werden diese ziele nun eines nach dem anderen angehen. wenn wir verstärkung im team haben, wird es etwas zügiger vorangehen, und sonst wird halt alles nach und nach umgesetzt. wir bleiben auf alle fälle dran!
    liebe grüsse
    judith

    AntwortenLöschen